2016

10 Bands in 120 Minuten 26.11.2016 @Kult41

Festival mit 10 Bands in 120 Minuten. Keine Pausen – zwei Sets auf der Bühne – sobald das Licht auf die andere Seite der Bühne wechselt, beginnt die nächste Band.

Trailer auf Youtube

Dieses Jahr wagen folgende Zehn mit uns in 12-Minuten-Intervallen das Abenteuer:

Jizzlobbers (punk rock)
Facebook
Myspace

Astronaut and Stella (pop)
Facebook
Bandcamp

Okaymen (moped surf)
Facebook
Homepage

Into This (indiepoprock)
Facebook
Homepage

Precious Few (acoustic indie)
Facebook
Soundcloud

Fuchsbau (alternative/punk)
Bandcamp

Blockshot (rrriot grrl indie punk)
Facebook
Soundcloud

Beauty of Drowning (postrock)
Facebook
Homepage

PR (acoustic progressive dub rock)
Homepage

Asant
Bandcamp

F-SPIN10 Bands in 120 Minuten 26.11.2016 @Kult41
weiter

Hathors (Schweiz) + Fluid to Gas 22.10.2016 BLA

Hathors aus Winterthur klingen, wie die Grunge-Bands der 90iger geklungen hätten, wären deren Platten nicht auf Sub Pop, sondern auf Amphetamine Reptile oder Touch & Go erschienen. Grunge trifft Noiserock trifft 70iger Psychedelic Rock. Das Ganze klingt dann erstens sehr eigenständig und clever und zweitens ziemlich heavy. Geile Band, auf die wir uns sehr freuen.
Eröffnet wird der Abend von FLUID TO GAS, die seit Ewigkeiten als die Bonner Antwort auf Fugazi gelten und hier hoffentlich niemandem mehr großartig vorgestellt werden müssen.

Zum Hören:
Hathors
Fluid To Gas

Facebook Event

F-SPINHathors (Schweiz) + Fluid to Gas 22.10.2016 BLA
weiter

King Champion Sounds 19.09.2016 @ Kult41

King Champion Sounds

King Champion Sounds (GB/NL) sind einer Idee von Ajay Saggar (Dandelion Adventure, Donkey, The Bent Moustache) entsprungen. Dabei werden Stimme und Text von G.W. Sok (The Ex) beigesteuert. Das 7-köpfige Line-up wird durch einen großartigen zweiten Gitarristen, Bass, Schlagzeug (eine Rhythm Section auf die Mark E. Smith stolz wäre) und 2 Hornspieler vervollständigt.
Das Ergebnis ist ein Mix aus “The Fall, Can, Sun Ra, Captain Beefheart, Public Image Ltd, King Tubby. I love this band”, so Sonic Youth’s Thurston Moore.

Youtube

Die Band begann Anfang 2013 in Amsterdam als einmaliger Support mit, und auf Wunsch von, Mike Watt (Minutemen, fIREHOSE, Stooges). Das Debutalbum „Different Drummer“ kam im Oktober 2013 veröffentlicht und von Kritikern von der Sunday Times bis Pitchfork mit großem Beifall empfangen. Das zweite Album “Songs For The Golden Hour” folgte ein Jahr später, im Oktober 2014, und erhielt ebenfalls exzellente Kritiken sowie internationale Beachtung. Mit “To Awake In That Heaven Of Freedom” erscheint im Juni 2016 nun das dritte Album der Band. Die Titel sind vielfältig und bedienen Elemente des Post-Punk, Dub, Free Jazz, Free Folk, Electronica und Soundscapes. Besondere Gäste schließen J Mascis (Dinosaur Jr.), Mike Watt (Minutemen, fIREHOSE), Alasdair Roberts, Ab Baars, und weitere ein.

King Champion Sounds spielten bereits in ganz Europa, u.a. mit Bands wie den Yeah Yeah Yeahs, Wire, Mike Watt, The Ex und The Nightingales. Die explosive und hypnotische Live Band ist das Beste was du dieses Jahr erleben kannst!

Bandcamp
Blog
Facebook

Forest Management
Minimal/Ambient/Drone

John Daniel (*1989 in Hemet, CA) ist ein amerikanischer Musiker, der gegenwärtig in Chicago, IL, lebt. Decoder Magazine schreibt über ihn: “John Daniel records profoundly elegiac drifts of ambient music that disarms everything in its path.”

Youtube

F-SPINKing Champion Sounds 19.09.2016 @ Kult41
weiter

Konsonaut + Kumulus 06.05.2016 Kult41

Nachdem uns KONSONAUT und KUMULUS bereits vor einigen Monaten auf dem Konzeptfestival „10 Bands in 120 Minuten“ die Ehre erwiesen haben, gibt es sie gemeinsam am 06.05.2016 nun auch in voller Konzertlänge zu erleben:

Videoflyer

KONSONAUT erzeugen komplexe Klangbilder aus Gitarre, Synths, Schlagzeug, Bass, Gesang und Loops. Die musikalische Bandbreite reicht dabei von fragilen, sphärischen Pop-Perlen über hypnotische Krautrock- Grooves mit Anklängen von Psychedelic und Shoegaze bis zu Afro-Beat und Funk.
Reinhören.

KUMULUS ist düster, melodisch, instrumental. Gitarrenambient oder wie man es auch betiteln will, feinfühlig und mitreißend. Die Smithschen Elemente kommen bei der neuen Platte nicht mehr ganz so durch wie beim Vorgänger, dafür werden heuer auch mal 2 Gitarren plus Fußorgel gleichzeitig geschwungen, was einen noch fließenderen Sound, mehr Filigranität und Intensität zulässt. Hauchzarte Passagen wechseln mit kreativ-wuchtigen, nur um uns im nächsten Moment wieder zärtlichst in andere Sphären zu entführen.
Reinhören.

F-SPINKonsonaut + Kumulus 06.05.2016 Kult41
weiter

Decibelles + Blockshot 15.02.2016 Kult41

Die DECIBELLES sind eine dreiköpfige Indie-Punk Band aus Lyon, Frankreich. Sie ziehen ihre Einflüsse aus dem Post Punk, New Wave, Noise Rock und Power Pop.
Die Band wurde 2004 von Sabrina Duval (Gesang und Gitarre), Fanny Bouland (Gesang und Schlagzeug) und Emilie D’Ornano (Bass) gegründet. Ihre erste EP haben sie 2007 auf dem Independent Label April77Record als 7´´ in alter Indiepunk-Manier veröffentlicht. 2011 folgte das erste Album, Pedro Joke, und seitdem weitere Veröffentlichungen und zahlreiche Touren. Zuletzt haben sie ihre neue LP „Sleep Sleep“ im September 2015 bei Hviv Records, Teenage Hate Records and Electric Men Records veröffentlicht.
Die Decibelles teilten sich die Bühne bereits mit Bands wie The Death Set, Bo Ningen, Screaming Females, Motorama, The Men, Fidlar und Schellac.

Reinhören

BLOCKSHOT gibt es nun seit circa 8 Jahren, wobei davon viele pausiert werden mussten, wegen diverser Umbesetzungen, die sich immer auf das Schlagzeug, unsere Achillesferse, bezogen. Fatzo (Keyboard), Natascha (Bass) und Alva (Gitarre, Gesang) sind seit 2007 dabei, und haben als Band bereits drei Kontinente bespielt und drei Tonträger_innen veröffentlicht. Stefan (Schlagzeug) trommelt seit 2015 für Blockshot. Die Band hat sich folgenden Werten verschrieben: Antisexismus, Homophilie und DIY-Kultur. Mit Einflüssen aus der Riot-Grrrl-Szene wird Minimalismus groß geschrieben, noch größer aber Melodienreichtum und abwechslungsreiche Songstrukturen, sowie hoffnungsvolle und kritische Texte über das aktuelle Welt/Szenegeschehen.

Neben all dem findet auch die frische 10″ Split der Band ihren Weg ins Kult41.

Link zur Bandseite

F-SPINDecibelles + Blockshot 15.02.2016 Kult41
weiter