Two Tears for Barbarella

TWO TEARS FOR BARBARELLA aus Köln spielen grungig, schaurig schöne und aufständige Songs. Die Frontfrauen Alva und Luna zögern nicht, Pseudo-Linke anzuklagen und in Rachephantasien mit Vergewaltigern abzurechnen.

Kantig, kratzig und beseelt wird hier gesungen und geschrien, unterlegt von Schlagzeug und deftigem Gitarrensound. Zwischen Grunge, Indie und Pop bewegt sich das Trio und befindet sich in der musikalischen Riot-Grrrl-Tradition von US-Acts wie etwa Sleater-Kinney. Auch PJ Harvey Fans werden von dieser aufschürfenden Band begeistert sein. Denn immer lauert bei Two Tears for Barbarella ein konstantes Jucken unter der Oberfläche.

NadiaTwo Tears for Barbarella